Archiv für den Monat: Oktober 2012

Jugendfeuerwehr-Großübung

ach, früher. Da war ich auch mal bei der Jugendfeuerwehr. Aber sowas wie denen hier in Stuttgart geboten wird, gab es in meinem Heimatdorf nicht. Für alle Stuttgarter Jugendfeuerwehren (und das sind einige!) wurde auf dem Bosch-Gelände eine ziemlich große Übung vorbereitet. Mit allem, was dazugehört, Autos aufschneiden, „Brände“ löschen, echt gut geschminkte Personen retten, etc….

Und überall dazwischen waren Fotografen; das gab es in dem Ausmaß früher auch nicht.

Zeichenfehler

stimmt, das war schon ganz schon nervig mit diesen eMail voller Zeichenfehler.
Zum Glück ist das jetzt endlich vorbei?!
Und auf so eine automatische Begrüßung mit Vor- und Nachname habe ich fast noch länger gewartet!
————————————————————-

T-Shirt!

ab und zu habe ich mal eine gute Idee und schaffe es sogar, diese umzusetzen.
Diesmal war ich nicht komplett selbst kreativ, sondern habe eine Idee des Rolling Stone Gitarristen Keith Richards aufgegriffen und für mich angepasst. Er lief, genervt von dem Rummel um Mick Jagger, in einem T-Shirt mit dem Aufdruck „Who the fuck is Mick Jagger?“ durch die Gegend. Nagut – in meiner Bekannten-Liste finde ich diesen Mick Jagger nicht, daher „mein“ Slogan: „What the fuck is Rollerderby?“

Wer sich diese Frage ernsthaft stellt, kann bei mir auch jederzeit eine Antwort bekommen.

mein Foto? !!

da bin ich am Samstag schon mal vor Mittag wach gewesen und habe dann vor lauter Langeweile in einer dieser kostenlosen Wochenzeitungen geblättert.
Und was springt mich gleich an – ein Foto von mir! Also nicht mit meinem Konterfei, sondern ein Bild, welches ich geschossen habe. Und nicht mal besonders klein.

Nach einer kurzen Recherche habe ich herausgefunden, dass dieses Werbeblatt eine Auflage von etwa 350.000 hat.
Die Sache ist nur, dass es nicht nur „mein“ Bild ist, sondern dass ich es dem Kulturzentrum Merlin zur Verfügung gestellt habe. Somit bleibt mir davon nicht viel mehr übrig, als dieser Eintrag hier….

Google und U-Bahnen

in Hamburg ist mir aufgefallen, dass bei dem Google Maps Dienst sogar schon die U-Bahnlinien hinterlegt sind. Natürlich intuitiv passend zu den Farben, die die U-Bahnlinien auch tatsächlich haben.

Klar und deutlich kann man die blaue U1 und die gelbe U3 sehen. Und wer genau hinschaut, findet auch noch die rote U2.
In Stuttgart geht das (noch) nicht. Es ist aber auch ein Unterschied, ob eine Stadt lediglich drei U-Bahnlinien hat – oder eben 14, wie es in der Schwabenmetropole der Fall ist. Und das, obwohl Hamburg etwa dreimal so groß wie Stuttgart ist, bei der Einwohnerzahl und auch bei der Fläche.
Und Hamburg hat auch nur drei S-Bahnlinien. Auch hier ist Stuttgart mit zur Zeit Sieben etwas weiter. Ab Dezember kommt dann die Achte und endlich auch ein Nachtfahrplan!

was 0,04€ ausmachen können

das  Mädel vor mir in der Schlange wollte ihr Parkticket beim Kassierer entwerten lassen. Der meint nur, überkorrekt: „Ne ne – das geht erst ab 10€!“. Sie hatte halt nur achtpaarnfuffzig.
Kurz aufs Band geschaut und meine Einkäufe überschlagen – hui, das wird knapp. Am Ende standen dann doch 10,04 auf der Kasse. Da sie noch am Einpacken war, meinte ich nur, dass ich das Ticket gerne entwerten könnte. Der Verkäufer schaut ziemlich blöd aus der Wäsche während er mein Kleingeld zusammensammelt (ich zahlte nur mit einem Schein), sie bedankt sich artig und schon trennen sich unsere drei Wege wieder.
Warum können nicht alle Menschen ganz normal „zusammen“ leben?