Archiv für den Tag: 25. August 2017

Sault Ste. Marie – Thessalon

ich habe extra den Wecker auf sieben Uhr gestellt, um zu sehen, ob Julie das mir ihrer (Ab-) Reise wirklich ernst meint. Tatsächlich, sie ist auch eben aufgestanden und bereitet sich schon langsam vor. 20min später ist sie fertig mit allem und auf der Straße, ich habe in der Zeit nur ein bisschen dumm aus der Wäsche geschaut und ein paar Reste von gestern Abend vorgefrühstückt. Ihre Organisation und Disziplin beneide ich ja wirklich (mal ganz abgesehen von der Kraft, die sie haben muss)!

Mein Zelt ist noch nicht annähernd trocken, außerdem ist es mir viel zu kalt (im unteren einstelligen Bereich), um loszufahren; ausgeschlafen habe ich sowieso noch nicht – es ist ja schließlich Urlaub. Ich lege mich deshalb nochmal hin und schlafe bis kurz nach neun. Es ist immer noch kalt und das Zelt immer noch feucht. Ich hole jetzt richtiges Frühstück und ein Duzend weitere Donuts für die Mitarbeiter (und mich) hier im Fahrradgeschäft velorution. Dort bekomme ich noch einen Kaffee und ich schleiche dort rum – wartend, bis mich jemand auf meine Reise anspricht. Es scheint dort aber wirklich niemanden zu interessieren. Ich hätte erwartet, dass sie dieses freie Zelten u.a. deshalb anbieten, um die Radler-Geschichten zu hören. Ich habe noch kurz angedacht, evtl. noch eine weitere Nacht hier zu bleiben, da der letzte Freitag im Monat ist und ich eine Critical Mass erwarte; es gibt aber keine in dieser 75.000 Einwohner Stadt.

Gegen halb zwölf bin ich dann soweit und fahre mal den lokalen sog. „Hub-Trail“, eine 25km Strecke um die ganze Stadt. Anfangs ist es ganz gut zu fahren

Weiterlesen