Schinken-Nudeln

sieht lecker aus, das Auge isst ja schließlich auch mit. Es gibt aber noch etwas Optimierungspotenzial. Z.B. darf ich den Käse nicht in der Pfanne dazugeben. Es finden sich nämlich alle kleinen Käsestückchen und vereinigen sich zu einem großen Klumpen in der Mitte. Für Tipps bin ich dankbar! Bis dahin werde ich einfach keinen geriebenen Käse mehr mitkochen. Kochen macht erst mit einer Spülmaschine richtig Spass!
Schinken-Nudeln, ein leckeres Gericht!
Achja, ich habe immer noch so ca. 5,5kg Schinken übrig. Daher gibt es am 3. Mai bei mir eine Schinken-Party. Wer will, darf gerne vorbeikommen. Damit es meinen Gästen dann nicht so geht wir mir gerade und sie drei große Teller voll essen müssen, wäre es nett, wenn du dein Kommen ankündigst. Dann kann ich die Mengen etwas besser planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*