Rio Reiser, gesungen von Jan Plewka

seit ich vor ein paar Jahren von diesem Programm „Jan Plewka singt Rio Reiser“ gehört habe, wollte ich schon länger mal dort hin gehen. Leider hat es bei seinen letzten Süddeutschland-Stops nie funktioniert. Heute Abend ist meine Verabredung ausgefallen, also ab ins Schauspielhaus!
Ich war zwar erst etwa drei Minuten zu spät dort, wurde dann ins komplett dunkle Theater begleitet und hörte ihn schon singen. Kaum saß ich, kam er singend durch die Reihen gelaufen, nur eine Reihe vor mir. Oha – so dürfte jedes Konzert anfangen.
Kurz darauf dann der Song „Keine Macht für Niemand!“ – bei dem schon ein Teil des Publikums die Fäuste gen Himmel streckte. Nur wenige Lieder später dann der „Rauch-Haus-Song“, akustisch und mit einer Art Lagerfeuer interpretiert. Beim Refrain „Ihr kriegt uns hier nicht raus! Das ist unser Haus!“ sang der ganze Saal mit.

Ich überlege mir, wie es wohl im Stuttgarter Theaterhaus gewesen wäre? Geballte Fäuste schon zu Konzertbeginn? Lautes Mitsingen ohne Aufforderung? Schwer vorzustellen.
Laut Ankündigung sollte das Konzert 1:45h dauern, schlussendlich waren es nach mehreren Zugaben (bei denen einige Songs auch wiederholt wurden) dann doch 2:30h. Offensichtlich hat es allen viel Spaß gemacht!
Wieder mein theoretischer Vergleich zu Stuttgart: Hier hätte man sich vermutlich darüber beklagt, dass „König von Deutschland“ nicht gespielt wurde.
Manchmal muss eben nicht nur die Veranstaltung sondern auch der Ort stimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .