Planlos

ich habe immer noch keine richtige Idee, was ich hier in Halifax machen soll, also wandere ich halt mal durch die Stadt und sehe mir die Sehenswürdigkeiten an. Zumindest das, was ich als Sehenswürdigkeit definiere. Die ganzen alten Kirchen und Friedhöfe (hier liegen alle Titanic-Opfer) interessieren mich nicht. Aber dieses Kunstwerk der betrunkenen Straßenlaternen wird von mir besucht (wenn auch eher zufällig):
betrunkene Strassen-Laternen
Die scheinen auch recht neu zu sein. Sie sind weder auf den Bing-Maps noch auf den Here-Karten zu sehen.
Betteln geht hier scheinbar auch etwas anders. Die Frau mit ihrem Rollstuhl stellte einfach einen Ghetto-Blaster neben ihr Gefährt und hat dann nur noch ein bisschen Percussion zur laufenden Musik gemacht. Hat mich aber gar nicht überzeugt.
Betteln mit musikalischer Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .