Verstärker-Seuche

offensichtlich grast gerade eine tödliche Verstärker-Seuche auf den Bühnen der Republik. Zuerst aufgefallen ist es mir beim Obstwiesenfestival in Dornstadt. Dort musste Bonaparte seinen Hit „Too much“ abbrechen, weil „Der Amp – ist tot“.
Und jetzt habe ich genau das selbe ein paar Tage später im Stuttgarter zwölfzehn bei der Newcomer Band AndiOliPhilipp gesehen. Das bemerkenswerte war, dass diese Neulinge deutlich schneller einen (eigentlich schon im Auto der Vorband aufgeräumten) Ersatzverstärker besorgt hatten als die Profis, die beim großen Festival nur den Ersatz von der Bühnenseite reinrollen und anschließen mussten. AndiOliPhilipp haben zu zweit auch einfach weitergejammt und die Wartezeit dadurch nochmal kürzer erscheinen lassen. Bonaparte war einfach still. Sobald diese wieder losgelegt haben, haben sie den Status meines „Freitag Obstwiesen-Favoriten“ wieder zurückerspielt. Nicht unbedingt vom musikalischen Standpunkt gesehen, sondern eher von der Unterhaltung gesehen. Sie spielten die „Circus-Show“, mit so einer Art TänzerInnen, Hasen, Maskierten, Clowns, …. auf der Bühne. Musiker waren von den ca. zehn Leuten nur drei. Aber dennoch (oder gerade deswegen) äußerst unterhaltsam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .