Archiv für den Tag: 4. Januar 2014

letzter Rail-Trail

also gut, dann habe ich heute mal diesen knapp 100km langen East Gippsland Rail Trail abgefahren. Dafür, dass es ein Samstag bei schönem Wetter war, sind mir echt wenige Leute begegnet (knapp 20). Und es waren diesmal mehr lebende als tote Tiere! Vormittags jede Menge Häschen, mittags ist mir beinahe ein Wombat (?) ins Rad gelaufen, als er den Weg kurz vor mir überquerte und im weiteren Verlauf sah ich eine ziemlich grosse Echse (etwa 1m), die sich mitten auf dem Weg sonnte. Ich schätze mal – wenn auch völlig ahnungslos – dass es eine Waran-Art war. Als das Viech mich bemerkte ist es zum nächsten Baum abgehauen und hat mich auf Augenhöhe weiter beobachtet. Von den Dingern kamen dann noch ein paar; und ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich wissen will, was da sonst immer im Gebüsch links und rechts von mir geraschelt hat.
Ansonsten ist dieser Rail Trail eher für Mountain-Bikes mit Federungen gedacht. Es holpert und rappelt die ganze Zeit, faustgroße Steine liegen lose auf dem Weg oder sind teilweise „vergraben“, überall sind Ästchen und Gesträuch, die andauernd durch die Speichen klimpern (und immer die Befürchtung, dass irgendwas davon in meine Schaltung kommt und sie wieder ruiniert), teilweise sind richtige Sanddünen auf dem Weg (das ist echt gefährlich!), nicht einsehbare, abrupte und steile Abfahrten und Anstiege, etc.
Spass gemacht hat diese Strecke nicht – und mir hat auch zum zweiten Mal (nach dem erwarteten ersten Tag) von dem ständigen Geruckel der Arsch wehgetan. In Zukunft gibts keine Rail-Trails mehr für mich!