Archiv für den Tag: 16. Juli 2017

Canoe – Revelstoke, unter einer Rauchwolke

Wie jeder andere Tag beginnt auf dieser mit aufstehen – leider. ;~)
Ich bin mal wieder auf einem Zeltplatz und dort gibt es üblicherweise keine Steckdosen; mal abgesehen von ein/zwei in den Toiletten/Waschräumen. Das ausführliche Duschen ist gestern noch ausgefallen, weil man hier für warmes Wasser zahlen muss. Zwar nicht viel, allerdings hatte ich einfach kein (Klein-) Geld dabei und wollte nicht nochmal über den halben Zeltplatz wandern, um das Geld zu holen. Daher habe ich nur schnell kalt geduscht. Aus früheren Zeltlagern habe ich darin ja etwas Übung und dachte nicht, dass es jemals etwas nützen würde.
Um Energie zu sparen, war das Handy auf jeden Fall über Nacht komplett aus und der Wecker scheint bei diesem Modell im ausgeschalteten Zustand nicht zu funktionieren. „Draußen“ war es noch dunkel, daher habe ich keine große Motivation gehabt, aufzustehen. Als ich das Handy doch mal eingeschaltet habe, sehe ich, dass es schon nach acht Uhr ist. Und ich denke mir, dass das ja kein besonders tolles Wetter ist. Beim Auschecken frage ich mal nach, ob es den ganzen Tag so bewölkt bleiben wird? Es sind keine Wolken, es ist der Rauch von den Waldbränden, die hunderte von Kilometern entfernt sehr großflächig brennen!

Und jetzt fällt mir der Geruch auf. Es riecht tatsächlich nach Lagerfeuer. Naja, hilft ja nix. Auf so einem Infrastruktur-losen Zeltplatz (kein Strom, kein WLAN, kein warmes Wasser….) muss ich nicht bleiben.
Und: keine Sorge, ganz so schlimm, wie auf dem obigen Bild zu sehen, ist es auch gar nicht, aber mit ein paar Filtern kann man ja eindrucksvolle Effekte erzielen.

Auch heute finde ich wieder eine kleine Nebenstraße, um den Highway zu umgehen. Weiterlesen