Archiv für den Tag: 26. Januar 2018

Nelson – Matueka

vielleicht ein Beispiel-Bild, wie es hier im Hostel so aussieht. Die ganzen Kinder, die hier ihren ersten Urlaub ohne die Eltern verbringen und ohne Mama keine Ahnung haben, wie man eine Küche benutzt (vor allem: aufräumt), machen es nicht viel besser. Leider habe ich das hier in jedem Hostel festgestellt, sobald man näher an einen „Touristen-Hotspot“ kommt. Da ich von diesen Orten keine Ahnung habe (Vorbereitung ist alles!), erkenne ich sie immer an so etwas und plane definitiv keinen zweiten Tag ein.

Was ich hier geplant hatte (eigentlich schon etwas länger, aber das hat nie geklappt): das neue Rad zur Erstinspektion bringen, hauptsächlich ein paar Kabel und Speichen nachziehen. Der erste Laden ist auch wieder auf Tage ausgebucht, aber er ruft seine Kumpels an und die haben Zeit. Ich solle halt noch ein/zwei Stündchen durch die Stadt ziehen, dann kann ich das Rad wieder abholen.
Das mache ich dann auch. Ich wandere zu einer Galerie (die mir aber nicht besonders zusagt). Auf dem Weg dorthin begegne ich diesem Fiat 625, der zwar auch illegal abgestellt ist, bei dem Autochen macht das aber fast gar nix aus. Wenn alle Autos diese Größe hätten, gäbe es in unseren Städten wenigstens das Platz-Problem nicht (wobei zu spekulieren ist, ob es dann einfach viel mehr davon gäbe, bis der Platz wieder aufgebraucht wäre).

Ebenso ist dieser schwarze Transporter eine gute Nummer kleiner, als andere Fahrzeuge dieser Kategorie. Und – wie ich schon in Deutschland sehen konnte – gibt es hier auch die gelben Post/DHL-Transporter, die sich nicht an die Regeln halten, sondern einfach „mal kurz“ in zweiter Reihe halten. Ich muss zugeben, dass ich die Regeln hier in Neuseeland nicht kenne, aber ich vermute, dass es auch hier nicht erlaubt ist. #DHLillegal

Weiterlesen