Zeitverschiebungen

zuerst nach Tokio, danach nach Sydney.
Da waren es noch 10h Unterschied.
Von dort aus dann nur nach Norden und vielleicht sogar etwas nach Osten und schon wieder über eine Zeitlinie gekommen. In Surfers Paradise waren es dann nur noch 9h Unterschied.
Das sehr komische daran: Es wird irgendwann nachts hell und um 19.15 ist es schon stockdunkel! Und das im Sommer. Das Bild von der Q1-Aussichtsplatform ist um 19.17 aufgenommen worden.
Ich bin es gewohnt, dass die Tage im Sommer länger sind….

Und dann noch nach Neuseeland geflogen. Das hat die Uhr dann nochmal um 3h verstellt. Ich habe jetzt also gerade 12h Differenz zu Deutschland. Und am 10.1. versuche ich, dies alles wieder rückwärts laufen zu lassen. Mal sehen, ob und wie das klappt?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.