Linux Installation

schon während meines Studiums hatte ich die Bekanntschaft mit Linux gemacht. Damals irgendeine SuSE Version. Alle anderen Distributionen waren nur Spiel- und Testinstallationen. Auch das momentan eigentlich nur temporär aufgespielte (auch ohne nächtelange Konfigurierereien gut funktionierende) ubuntu. Nachdem die aktuelle openSuSE Version endlich verfügbar ist und ich gerade etwas Zeit übrig habe, war der Plan schnell geschmiedet: endlich wieder ein openSuSE installieren – die Version 11.1 wartet auf mich!
Nur leider war die Installation nicht so einfach zu machen. Und als dann doch alles installiert war, kommt nach dem Starten gleich …. …. gar nix. Der Monitor wird offensichtlich falsch angesteuert:
openSuSE kämpft gegen meinen Monitor!

Ich weiß zwar, dass man auf die Konsole umschalten könnte, oder auch im sog. „Failsafe“ Modus starten könnte. Dann könnte man evtl. das ganze Zeux reparieren.

Aber man kann es auch einfach sein lassen und die openSuSE CDs hochkant in den Müll pfeffern. Somit wird das temporäre ubuntu zum Hauptsystem befördert! Das war sehr einfach zu installieren und läuft seit dem Update auf die 8.10er Version auch gut. Wieso kann nicht alles so einfach sein?

Ein Gedanke zu „Linux Installation

  1. Felix

    Dann mal Glückwunsch zur neuen Linuxinstallation. Ich hatte ja mal Kubuntu auf meinem netten Notebook. Leider wird PowerPC nicht mehr unterstützt und es gibt nur noch veraltete Versionen… Ansonsten hätte ich es gerne weiterbenutzt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.