Geld

australisches, buntes Geld
heute ist mal wieder ein Tag Pause, in Wollongong. Das ist eine recht langweilige Industriestadt etwa 80km von Sydney entfernt. Die ganze Innenstadt ist eine einzige Baustelle, da noch etwa ein Jahr lang die bestehende Fussgängerzone, inkl. der hier schon obligatorischen Shopping-Mall, erneuert wird.
Naja, dann lass mal über Geld reden. Wie es aussieht, kann man oben sehen; schön bunt und ziemlich stabil, mit transparentem Fenster. Und die Münzen-Größen haben auch nichts mit derem Wert zu tun, die 2 Dollar Münze ist fast die Kleinste. Die Stückelung ist wie bei uns: 2 – 1 – 0,5 – 0,2 – 0,1 – 0,05 (v.l.n.r.)
Ob es die 1 und 2 Cent Münzen gar nicht gibt, oder sie nur gemieden werden (wie z.B. auch in Finnland) weiß ich nicht. Beim Einkaufen wird auf jeden Fall immer gerundet – unvorstellbar im „überkorrekten“ Deutschland! Wenn man beim Einkaufswert von 5,01 mit 10$ zahlt kriegt man hier immer 5$ zurück und keine Nachfrage, ob man vielleicht einen Cent hat oder gar 4,99$.
In der Bäckerei gestern reichten mir sogar passende 5,40$ um die Waren von 5,50$ zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.