Archiv für den Tag: 12. August 2017

Hadashville – Laclu

am Campingplatz habe ich es heute etwas gemütlicher angehen lassen. Schließlich „musste“ ich ja noch einen Beitrag schreiben, den ich letzte Nacht nicht mehr machen wollte.
Morgens um zehn ist es schon so heiß, bzw schwül, dass ich ins Schwitzen komme, obwohl ich noch überhaupt gar nix mache. Das gefällt mir zwar nicht besonders, aber es ist doch 1000x besser, als jeder Regentag. So gegen elf bin ich dann langsam mit allem fertig und mache mich erneut auf den Weg. Bei der Abreise kriege ich noch mit, dass eine Nacht vor mir ein belgischer Radler hier gewesen ist. Aha, den kenne ich doch. Und wie ich vermutet habe, ist er „weg“, scheinbar hat er am Regentag tatsächlich viele Kilometer gemacht. Den werde ich vermutlich nicht mehr einholen, ich bin zwar etwas schneller, fahre aber gerne Umwege durch Städte oder sonstige längere Strecken, um diese Autobahn zu vermeiden….So schön ist die Straße leider nicht allzu lang. Sobald ich wieder auf dem Highway #1 bin, geht der Mist schon wieder los. Hier ist eine Baustelle und der komplette Verkehr wird auf „meine“ Spur geleitet. Dazu kommt, dass es hier keinen befahrbaren Seitenstreifen gibt, auf diesem lockeren Schotter kann ich kaum voran kommen.

Also folge ich Amanda’s Tipp von gestern und wechsle auf die eigentlich geschlossene Spur. Dort habe ich als Geisterfahrer die komplette Fahrbahn für mich! ;~)

Weiterlesen