Japan

ein Flug mit Japan Airlines – ein bisschen Skepsis war ja schon dabei. Aber ich bin echt positiv ueberrascht!
Waehrend ich bisher nur die „westlichen“, traditionellen Linien kannte, musste ich hier erstmal neu lernen, was „Entertainment“ bedeutet: Nicht den Film anschauen muessen, der zwangsweise gezeigt wird, sondern selbst auswaehlen koennen, was man sehen will – aus ca. 15 Filmen. Inkl. Terminator! Dafuer gab es nur „Soft & Smooth“ Musik zu hoeren. Schade – schade auch, dass ich ueber Nacht geflogen bin und somit keinen Film wirklich sehen konnte….
Dafuer konnte man auch noch spielen: Tetris, Blackjack (wo ich die virtuelle Bank ausgehoben habe), Go, Reversi, ….
Das Essen war auch vom Feinsten – sogar mit Krabben. Das hatte ich nicht mal waehrend meiner Zeit in Wilhelmshaven. Liegt vielleicht daran, dass Wumbo mir sowas nie gekocht hat!

Die erste Mission ist auch schon erledigt! Ich habe japanische Yen. Waehrend die ersten Infos noch waren: „no – das geht ueberhaupt gar nicht“ habe ich mich weitergefragt, und bin dann auf „takes at least 3 hours“ gekommen.
Das Problem ist wohl, dass alle Geldautomaten ausserhalb der Sicherheitszone sind, und die mich da nicht rauslassen wollten.
Aber wenn es in drei Stunden moeglich sein kann, dann geht es auch schneller. Schwupps waren gerade mal 30min rum – und schon schwamm ich in YEN (Kurs ca. 140:1)

Deswegen hatte ich auch noch etwas Zeit, mich hier in ein (kostenloses) Yahoo-Internetcafe zu setzen und euch diese Zeilen zu kredenzen:
ちなとねなた
So sieht hier alles aus! ;~)
Bilder aus dem Flieger kommt wohl spaeter! Und jetzt hoppe ich mal kurz (nochmal 9h Flug) nach Sydney….
Weihnachten auf japanisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.