Linksverkehr

…. das ist so eine Sache, die ich mir viel einfacher vorgestellt habe! Echt kompliziert!
Es wird ja nicht nur auf der „falschen“ Seite gefahren – da gehoert ja viel mehr dazu.
Zum einen sitzt man auch auf der falschen Seite. Ich hatte mir die ganze Zeit vorgenommen, am Flughafen NICHT auf der in Deutschland ueblichen Fahrerseite einzusteigen. Und was ist passiert? Ich wundere mich – allerdings nur kurz – dass ich kein Lenkrad sehe.
Ausserdem starte ich auch andauernd den Scheibenwischer, denn der ist hier an dem Platzt, an dem ich den Blinker vermute.
Ein Blick in den Innenspiegel geht meist an die A-Saeule, und die rechte Hand geht reflexartig zum (Automaitk) Schaltknueppel….
Und dann ist das halt einfach sehr ungewohnt, auf der „falschen“ Seite im Auto zu sitzen. Alle Abmasse sind unbekannt. Ich fuehle mich wie ein Fahranfaenger.
Erschwerend kommt hinzu, dass in Syndey immer viel Verkehr ist, sehr viele Strassen Einbahnstrassen sind (natuerlich immer in die falsche Richtung) und hier alles sehr ENG ist. Ueberall fuehlt man sich wie in dem 2m schmalen Spuren auf dt. Autobahnbaustellen.
Alles in allem: Nach dieser Woche werde ich das Auto abgeben und mich irgendwie anders fortbewegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*