Kirchturm

Vielleicht kennt ja jemand das Gefühl. Man liegt nachts im Bett und will eigentlich schlafen. Funktioniert aber manchmal eben nicht. Man liegt da, wälzt sich rum. Man ist nicht wach – schläft aber auch nicht. Man liest noch ein paar Seiten in einem Buch. Licht wieder aus – weiter rumwälzen. Dann hört man noch die Geräusche von draußen. Zum Beispiel das regelmässige Schlagen der Kirchturmsuhr irgendwo in der näheren Ferne. Dabei wird bei den vollen Stunden nach jedem Stundenschlag inständig darauf gehofft, dass keiner mehr kommt. Bruchteile von Sekunden, während man sie im normalen, wachen Leben nichtmal bemerkt – in dieser Situation können sie fast endlos lang werden.

4 Gedanken zu „Kirchturm

  1. Felix

    Das klingt ja schon fast nach der Einleitung einer Geschichte. Ob da vielleicht bisher verborgene Talente zum Vorschein treten?

    Antworten
  2. Pater Noster

    Ob’s vier Minuten sind …?!
    Andere zählen Schäfchen – da könntest Du doch einfach die viertelstündlichen Glockenschläge zählen. Oder Du probierst es mit Petersilie … Das hilft gegen Troubadix, da könnte es auch gegen Glockenschläge wirken!

    Antworten
  3. PussyMagneto

    Mensch Mensch Mensch, du solltest dir mal ne Braut anschaffen und ich ordentlich durchknattern lassen. Ach und eine andere Möglichkeit gut zu schlafen ist ein banig guten Grog. Na ja zwei drei mehr dürfens dann auch sein (is einer Frau übrigens vorzuziehen).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.