Service!

Samstag abend – 19:55 in der Fussgängerzone in Karlsruhe. Ich musste noch kurz in ein Geschäft rein, da ich (dummerweise) eine Tüte mit eingekauften Trophäen dort liegengelassen habe. Schon an der Tür wurde ich überfreundlich begrüßt „WIR MACHEN GLEICH ZU!“.
Also erkläre ich der Dame, dass ich nur meine Tüte oben abholen will, die ich vermutlich dort liegengelassen habe.
Wenige Sekunden später im 1.OG genau das selbe Spiel „WIR SCHLIEßEN GLEICH!“ Und dann ging es noch weiter: „SIE KÖNNEN (ich schreib mal klein weiter, müsste aber groß sein) hier nichts mehr aussuchen. Und an der Kasse ist auch schon eine so lange Schlage. Das schaffen sie nicht mehr! Gehen sie bitte!“ blablabla
Ich habe sie erstmal ausreden lassen – mit meinem provozierenden Grinsen im Gesicht – und dann gesagt: Kein Problem – ich will nur diese rote Tüte, die da hinten liegt mitnehmen. Und schon war ich wieder weg.

Wenn ich jetzt so ausgesehen hätte, dass ich mich dort nur aufwärmen wollte, hätte ich diese Reaktion ja vielleicht noch verstehen können – aber ich denke, dass mein Auftreten durchaus nicht in diese Kategorie einzuordnen ist.
Servicewüste Deutschland? Immer mit der Frage im Hinterkopf: Ist es woanderst eigentlich besser?

2 Gedanken zu „Service!

  1. Felix

    Wenn die ganzen Leute Dir noch kurz beim Aussuchen geholfen hätten und dann noch drei bis vier zusätzliche Kassen öffnen könnte, hättest Du Dir bestimmt noch was aussuchen können ;))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .