Großes Gold

in meinen Wertungssystemen gab es bisher keine bessere Leistung als eine mit „Gold“ Ausgezeichnete. Daher habe ich bei einem letzten Einkauf diesen Likör (links) einfach mal eingepackt. Öfters mal was Neues probieren – und so eine „Hausbar“ füllt sich ja auch nicht, wenn man nur ab und zu mal reinschaut.
Und dann habe ich aber gesehen, dass es neben der „Gold“ Auszeichnung offensichtlich noch eine weitere Stufe gibt: „Großes Gold“. Da habe ich natürlich erst mal dumm geschaut und ganz perplex beide Sieger-Spirituosen mitgenommen. Wer mal wissen will, wie der Unterschied zwischen Gold und großem Gold schmeckt, sollte jetzt auch wissen, wo sie/er diesen herausfinden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.