Pasta „rot“

nachdem der Kühlschrank mittlerweile so voll war, dass ich gar nix mehr reinstellen konnte, habe ich einfach mal was rausgenommen. Und zwar: Nudeln, Hackfleisch, Karotten, div. Käses und eine Paprika. Zu dem Gemüse habe ich noch eine Zwiebel reingeschnitten und erstmal kurz in der Pfanne angegart. Dann das schon vorgebratene Hackfleisch rein und zum Schluss die gekochten Nudeln und jede Menge Käse. Mit etwas Pfeffer und frischer Petersilie verfeinert und verputzt – sah aber auch lecker aus!
Eigenkreation: Pasta "rot"
Wenn mir jetzt noch jemand sagt, was ich mit den restlichen Resten (Mais, Oliven, Thunfisch, Bohnen, ….) machen kann?

2 Gedanken zu „Pasta „rot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.