Archiv für den Tag: 30. Juli 2010

Nacht und Nebel Aktion

wenn es in Stuttgart in den letzten Wochen und Monaten ein Thema gibt, welches in jeder Zeitung steht, jede politische Diskussion beherrscht und auch sonst ständig angesprochen wird, so ist das sicherlich „STUTTGART 21“. Kurz zusammengefasst: Der Stuttgarter denkmalgeschützte Kopfbahnhof wird größtenteils abgerissen und an seiner Stelle kommt ein unterirdischer Durchgangsbahnhof. Dies gibt natürlich jede Menge Kollateralschäden, wie z.B. dass im angrenzenden Park hunderte sehr alter Bäume gefällt werden „müssen“. Die Bauzeit soll laut Plan mindestens 10 Jahre betragen und die Kosten – trotz leerer Kassen – bei mehreren Milliarden liegen.
Gegen all das formiert sich jede Menge Protest. Im Zuge dessen haben z.B. die Grünen deswegen die letzte Wahl in Stuttgart gewonnen. Es gibt wöchentlich Demonstrationen mit mehreren 1.ooo Menschen gegen dieses Vorhaben. Um dies gegen den offensichtlichen Bürgerwillen dennoch durchzusetzen, wurde nun entschlossen, in einer „Nacht und Nebel“-Aktion um einen Teil des Bahnhofs einen Bauzaun zu errichten und ganz provokativ noch einen Abriss-Bagger dort hinein zu stellen. Es gab wohl wieder schnell organisierte Proteste, die dagegen aber nichts ausrichten konnten. Nun ist der Bahnhof eine Festung. Überall jede Menge Polizisten, die z.T. um diesen Bauzaun patroullieren.
So schafft man kein Vertrauen bei den Bürgern! Und durch so eine Bürgerbevormundung darf man sich über Politikverdrossenheit nicht wundern.