DAF

DAF, die „Deutsch Amerikanische Freundschaft“ – eine Band, die in der Zeit der NDW entstand. Aber sie sind heutzutage noch unterwegs. Zum Beispiel waren sie in Ludwigsburg im „Club Paradox“. Dieser Club sah allerdings so aus, als ob er unter der Woche ein ganz normales Industriegebäude ist, in dem z.B. LKWs o.ä. parken. Dort wurde eine Bühne und eine viel zu schwache Soundanlage aufgebaut. Und dann ist eben DAF aufgetreten. Am Eingang hat man einen roten Herz-Stempel bekommen. Es war ein sonderbares Publikum. Ziemlich alt – aber dafür ziemlich „anders“. Von über 30cm Irokesen-Frisuren, großen Turmfrisuren, multi- und riesig gelochte Ohren war vieles „anderes“ vertreten.
Und die gingen ab! Bei den Vorbands noch nicht, aber als DAF mit „Verschwende Deine Jugend“ ihr Set gestartet haben, hat sich innerhalb der ersten Takte schon ein Moshpit vor der Bühne gebildet. Der zweite Song war etwas ruhiger – aber dann kam „Der Mussolini„. Sobald der erste erkennbare Ton dieses Songs gespielt wurde, war die halbe Halle vollkommen aus dem Häuschen. Und ich stand da und staunte nicht schlecht….

Ein Gedanke zu „DAF

  1. Pater Noster

    Tja, auch ich war mal sehr von DAF angetan und habe natürlich auch die Platte „„Ein Produkt der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft“ (LP, Düsseldorf 1979) im Original.
    Beste Grüße, Pater Noster

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .