Impressionen aus Tunesien /2

so, dann schiebe ich mal eine zweite Runde Schnappschüsse hinterher.
Zuerst mal: Es gibt offensichtlich einen internationalen Tourismus-Tag. Sogar mit einem eigenen Motto (auch wenn das hier nicht so ganz umgesetzt wird).

Jeden ersten Sonntag im Monat ist hier auch ein Tag des offenen Denkmals. Steht zumindest an einigen Institutionen mehrsprachig angeschlagen. Die Menschen an der Kasse wollen davon aber nichts wissen und wollen trotzdem Eintritt haben. Wer weiß, wo das Geld dann hingeht….
Andere Menschen versuchen, wie schon paarmal geschrieben, jeden erdenklichen Schrott mit jeder erdenklichen Märchengeschichte an die Menschen zu bringen. Echt nervig.

Ich hätte auch streunende Hunde erwartet. Die gibt’s hier aber überhaupt nicht. Ich habe bisher nur einen einzigen Hund gesehen, und der war an der Leine. Dafür gibt’s hier jede Menge dünner Katzen, Pferde, Esel, Ziegen, etc.

Auch der Baustil scheint hier ein anderer zu sein. Bei uns werden ja zuerst die Außenwände hochgezogen. Scheinbar passiert dies hier erst am Schluss.

Sonst gibt’s hier hier halt Palmen, Stand und Wasser….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.