Casino

Casinos üben auf mich schon immer eine gewisse Faszination aus. In den USA wurde mir mal von einer Ex-CroupierIn beigebracht, wie man richtig BlackJack spielt. Und dann wurde ich unter ihrer Aufsicht mit 50$ Startkapital in ein kanadisches Casino geschickt. Raus gegangen bin ich dann mit 300-400$ (so genau weiß ich das nicht mehr). Seitdem war ich immer mal wieder in Casinos und habe staunend den Spielenden zugeschaut, mich aber noch nie dazu überwinden können, selbst auch mal zu spielen. Heute war es aber soweit! Ich habe mir vorgenommen, bis zu 100€ auf den Tisch zu hauen. Was kostet die Welt!
Naja – am Anfang erst mal 2,50€ Eintritt. Ja, kein Witz – bei den tausenden Euro die dort jeden Tag umgesetzt werden, muss man tatsächlich 2,50€ Eintritt bezahlen. Bizarr.
meine gewonnenen Jetons
Der Plan mit dem „Geld auf den Kopf hauen“ ging aber so nicht ganz auf. Bis ich mich in der Stuttgarter Spielbank etwas umgesehen habe, verging schon etwas Zeit – und dann tauschte ich zum Beginn erst mal nur 50€ in Jetons ein. Mit denen spielte ich – BlackJack natürlich – und steckte alle gewonnenen Chips ein. Als die eingetauschten Chips weg waren (10×5€) blieben mir die abgebildeten, gewonnenen Jetons übrig. Und da es schon etwas später war und meine Begleitungen keine Faszination am Spielen fanden, habe ich diese 77,50Jetons wieder in € zurückgetauscht und wir sind gegangen. 55% Gewinn in etwa einer Stunde, läuft bei mir! ;~)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .