raus jetzt!

genug von Bangkok, genug Gestank, Lärm, Chaos und Hitze.
Ich fahre weiter in den Süden, nach Hua Hin (wobei mir aufgefallen ist, dass es offensichtlich keine einheitlichen Schreibweisen der thailändischen Städtenamen im lateinischen Alphabet gibt).
200 T$ (Baht) um per TukTuk mal wieder eine Erlebnisfahrt durch die Stadt zu machen und dann an einem Minivan Busbahnhof ankommen.

Dort im grossen Chaos irgendwie den richtigen Stand (oder einen davon) finden, 180 T$ zahlen, 10min warten und 4h übers Land fahren.

Der Verkehr in dieser Metropole ist einfach ein grosses Durcheinander – funktioniert aber doch meist irgendwie. Auf der Fahrt waren aber dennoch ein paar Unfälle (was überhaupt nicht verwunderlich ist), die ziemlich lange Staus nach sich zogen. Verwunderlich war hingehen, wie ruhig es in dem Buschen war – trotz Kleinkind und Handytelefonierer (mit Hand vor dem Mund). Natürlich wird überall gefahren, links, rechts, auf den Schutz-Streifen auf beiden Seiten – wo halt gerade frei ist. Und der Fahrer hat teilweise sogar in beiden Händen ein Handy. An und zu muss er mal langsamer fahren, links ran, hupen und dann gehts auch schon weiter.

Alles sehr ungewohnt, funktionierte aber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .