TED Konferenz

wer kennt die TED Konferenz, und ihre Ableger, die TEDx Konferenzen, nicht? Dort werden üblicherweise sehr gute Redner eingeladen, die maximal eine gute Viertelstunde über meist sehr interessante Themen berichten dürfen. Bevor man sich langweilt und irgendeinen Mist im Fernsehen anschaut, sollte man sich dort mal ein paar Mitschnitte anschauen! Alleine dafür lohnt es sich schon, sein Englisch ein bisschen aufzubessern (wobei viele Vorträge inzwischen schon mit Untertiteln versehen sind).
Dieses Jahr wurde eine Neuigkeit ausprobiert. Die Eröffnung wurde „live“ in ganz Vancouver an diversen öffentlichen Plätzen vorgeführt (Kanada – muss ich noch mehr sagen!?). Und am Tag drauf wurde die Aufzeichnung dann auch auf unserer „Teich-Seite“ in einigen Kinos gezeigt, natürlich auch in Stuttgart. Ich bin kein riesiger Fan von solchen Mega-Kinos und beim angedachten Eintrittspreis habe ich dann auch kein Ticket im Voraus gekauft. Wenige Minuten vor Beginn waren doch noch ein paar Plätze frei und somit habe ich es als Zeichen gedeutet und mir eine Karte direkt vor Ort gekauft. 18,40€ an der Kinokasse für eine Person zu zahlen ist aber doch eine kleine Hemmschwelle.
nicht ganz günstige Kino-Karte
Die Vorträge waren jetzt nicht überragend – aber als Zeitverschwendung würde ich es dennoch nicht einstufen. Mal sehen, wann diese Vorträge auf die TED-Website kommen und ob ich sie dann nochmal anschaue (gerade den Tänzer, der seine Bewegungen mit englischen Gedichten/Aussagen untermalte, habe ich zwar akustisch, aber nicht inhaltlich verstanden).
Beim Verlassen des Kinos habe ich noch eine Werbung für Original-Film-Versionen gesehen, diese Filme sind angeblich für Leute, die mehr als Bahnhof verstehen. So eine Werbung in Stuttgart platzieren, wo man noch nicht mal Bahnhof versteht? S21, verstehste?
nur Bahnhof verstehen, in Stuttgart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*