Marco W., 17

Das Problem: Ein 17 jähriger Deutscher macht in der Türkei mit einem 13 jährigen Mädel rum.
In der Türkei gibt es seit neustem aber Gesetze, die zum gegen die bisher dort üblichen Zwangsheiraten [gerne auch von Kindern] dienen und auch vor Sex mit Kindern schützen sollen. Genau das hat die EU ja schon lange von der Türkei (als potenziellem Beitrittskandidaten) gefordert. Jetzt werden diese Gesetze durchgesetzt und es gibt einen Aufschrei in Deutschland.
Ich überlege mir gerade, wenn es andersherum gewesen wäre: Ein 13 jähriges deutsches Mädchen, das von einem 17 jährigen Polen oder Holländer beinahe vergewaltigt worden wäre? (Dabei habe ich nix gegen die Polen oder Holländer – ich wählte lediglich beispielhaft diese Nationen , da beide hier nicht das höchste Ansehen genießen).
Ich denke, dann würde kein Deutscher darüber nachdenken, ob diese Gesetze zu hart oder unangemessen sind.

Anmerkung: Natürlich weiß ich nicht, was da wirklich passiert ist – deswegen kann ich auch niemanden verurteilen. Ich denke halt nur ein bisschen nach….

2 Gedanken zu „Marco W., 17

  1. Felix

    Naja, aber es ist ja nach Aussage vom Jungen und dem Mädchen (soweit ich informiert bin) kein Beischlaf verübt worden. Nur die Mutter des Mädels klagt an. Ob man deswegen gleich so einen Stress machen muss… aber nichtsdestotrotz: Die Staatsanwaltschaft Lüneburg ermittelt ebenfalls.

    Antworten
  2. Pater Noster (Uli)

    Naja, es geht um eine Grenzüberschreitung des Jungen gegenüber dem Mädchen. Das ist prinzipiell eben nicht in Ordnung. Ob man allerdings gleich so einen Stress mit Anzeige usw. machen muss, ist fraglich, wenn man mal die Aufsichtspflichtfrage stellt. Ein 13jähriges Mädchen hat nun mal in einer Diskothek nichts verloren. Allerdings genehmigt das nicht das Betatschen und das „Drauflegen“ (laut Zeitungsberichten ?!) durch den Jungen. Mit dieser Form von Flirterei war das Mädchen nicht einverstanden, denn – wieder laut Pressebericht – sie schlief bei diesem „Akt“. Es ist eben nicht alles in Ordnung, was man(n) cool oder geil oder toll findet.
    Dass der Fall so hochgeputscht wurde, ist eher schlecht. Das hat auch nichts mit Türkei (oder Polen, Schweden, Indien, Italien oder sonst einem Land zu tun). Dass deutlich gemacht wird, dass derartige „Übergriffe“ nicht in Ordnung sind, ist in Ordnung!
    Schlimm ist noch, dass sowohl das Mädchen, als auch der Junge für immer ein gewisses Trauma erlebt haben.

    Vielleicht hatte sogar der Junge ein noch schlimmeres (was sich allerdings schwer beurteilen lässt), als das Mädchen, denn mehrere Wochen in so einem türkischen Massenknast sind meiner Ansicht nach ziemlich heftig. Das kann möglicherweise tiefere Wunden reißen, als der nasse Fleck und die ungewollte Bedrängung. Aber wer weiß …?! Man kann nur hoffen, dass für Beide bald ein Ende der öffentlichen Ausbreitung und Befassung mit dem Vorfall eintritt.

    Pater Noster (Uli)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .