5m Hechter

da musste doch glatt so eine lange Zeit ins Land ziehen, bis ich heute zum ersten Mal einen Hechtsprung vom 5m Turm gemacht habe. Es war ja nicht so, dass ich keine Chance dazu gehabt hätte. Aber mit dem Mut war das immer so eine Sache. Vorgenommen habe ich es mir schon öfters. Aber niemals bis zum Absprung durchgezogen. Bisher stand ich immer da oben und hatte fest den Plan im Kopf. Und bisher bin ich dann immer ganz normal – Füße voraus – gesprungen.
Aber heute war es anders! Als ich ein paar Kinder ständig dort runterspringen sah, dachte ich mir: Jetzt wäre doch die passende Gelegenheit! Beim ersten Mal ging es natürlich wieder nicht, sondern ich musste wieder normal springen. Aber der zweite, dritte und vierte Sprung waren dann Hechter.

Ganz nebenbei  war dies auch das erste Mal, dass ich etwas gemacht habe, um hier etwas schreiben zu können. Wenn sich dieser Gedanke nicht in meinem Hinterkopf eingenistet hätte, hätte ich es mich heute evtl. wieder nicht getraut. Der Druck meiner großen Leserschaft hat mich sozusagen von diesem 5m Brett kopfüber runtergedrückt.

2 Gedanken zu „5m Hechter

  1. Pater Noster

    Eine mutige Tat. Gratuliere. Offensichtlich bist Du wieder gesundet (von welcher Erkrankung auch immer … Vermutlich „Dickness“ … ;o) Deinen vorletzten Eintrag zugrundelegend.

    Antworten
  2. Emanuel

    Gratuliere! Wobei ich ehrlich gesagt dir schon zugetraut hätte, dass du diesen Hechtsprung wahrscheinlich schon hinter dir hast. So „unmutig“ bist du ja schließlich nicht gerade.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .