Metropolis

Fritz Lang hat 1927 einen Science Fiction Stummfilm gedreht: Metropolis
Dieser wurde heute in einer Kirche im Stuttgarter Süden gezeigt. Kein Beamer-Digital-Kino. Nein – drei original 35mm Filmrollen mit dem typischen Rattern beim Abspielen. 137 Minuten lang. Mit zwei Pausen dazwischen. Die Rollen müssen ja gewechselt werden.
Dazu noch ein Improvisations-Musiker, der den ganzen Film an der Kirchenorgel begleitet hat.
Der Film war natürlich schwarz-weiß, hat in manchen Punkten unser aktuelles Leben ziemlich gut getroffen. In vielen anderen aber (leider) nicht. Und leider sind so Kirchenbänke auch nicht unbedingt dafür ausgelegt ca. 2.5h bequem darauf zu sitzen.
Es ist aber auf jeden Fall sehr interessant gewesen. Mal was anderes, wenn die Schauspieler im Film ähnlich wie die im Theater spielen müssen, nicht jede Szene im Nachhinein digital perfektioniert wurde und den Leuten das Wasser nicht bis über den Kopf stehen muss, um zu zeigen , dass sie erst in allerletzter Sekunde gerettet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .