Nichtnutzung

mein MobilFon-Vertrag läuft ja langsam auf ein mögliches Kündigungsdatum hin. Und wer seine Verträge nicht immer zu solchen Terminen kündigt, bleibt dann ja bei schlechten Konditionen und überhöhten Preisen noch ein weiteres Jahr bei dem damals gewählten Saftladen. Ich dachte mal, dass ich einen neuen Weg einschlage und habe meinem noch-Anbieter ein Brief geschrieben, in dem sie mir doch mal ein vernünftiges Angebot machen sollen.
Naja, „vernünftig“ wird jetzt wohl von verschiedenen Leuten verschieden aufgefasst. Und als ich dann noch etwas von einer „Nichtnutzungsgebühr“ (nicht mal im Kleingedruckten) gelesen habe, war für mich der Zug abgefahren. Sofort danach ging die Kündigung raus.
Jetzt schau ich mal, bei welchem Halsabschneider ich den nächsten Vertrag mache. Und ob ich sowas überhaupt noch „brauche“.Nichtnutzungsgebühr - so eine Frechheit!

Ein Gedanke zu „Nichtnutzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.