Archiv für den Monat: März 2010

„das“ gibts nicht

auf dem provisorisch zusammengebauten großen Schild stand handgeschrieben etwas von einem „zünftigen Vesper“ und dass der Abend ein „Open End“ hätte. Beides aber in diesen Anführungszeichen. Daher bin ich mir schon fast sicher, dass es weder ein zünftiges Vesper noch ein Open End geben wird. Ausprobieren wollte ich es aber nicht.

Schwaben-Köder

das ist vermutlich ein guter Trick, um die schwäbischen Sparfüchse in den eigenen Laden zu locken. Einfach ein Schild aufstellen: „reduzierte Ware im Laden“

Ich kenne mich ja mit Handtaschen überhaupt nicht aus, aber ich schätze mal, dass selbst die Aussicht auf günstige Waren relativ wenige Leute in diesen Laden locken wird. Bei mir hat es zumindest nicht geklappt.

die Hand auflegen

mittlerweile hat man sich ja schon an die Menschen gewöhnt, die durch die Straßen laufen und scheinbar Selbstgespräche führen. Die allermeisten haben ein Mobilfon in der Hand oder ein Headset im Ohr.
Wenn sich diese Lichtschranken weiter verbreiten werden sollten, müssen wir uns noch daran gewöhnen, dass ständig irgendwer vor irgendwelchen Türen wilde Handbewegungen macht.

Diese Lichtschranke war äußerst schlecht eingestellt. Ich stand fast eine Minute davor und habe versucht, diese Türe zu öffnen. Einen Türgriff zum Drücken (oder meinetwegen auch zum Drehen) – so wie ich es seit meiner frühen Kindheit gewohnt war – habe ich vergeblich gesucht.

Ratespiel, Teil 2

vor ca. vier Wochen habe ich das erste Bild der wachsenden Pflänzchen hier zur Diskussion gestellt. In der Zwischenzeit sind sie ganz schön „groß“ geworden. Aber ich stehe immer noch total auf dem Schlauch. Meine biologische Ausbildung hat damals – noch zu Schulzeiten – im Grundkurs „Bio“ bei der Mendel’schen Vererbungslehre und Gen-Bausteinen ihren Höhepunkt erreicht. Leider hat sich mein Wissen seitdem stetig abgebaut. Aber für die Rätsel- und Pflanzenfreunde unter euch, hier das aktuelle Bild:

Ich werde mir mal ernsthaft überlegen, sie in einen größeren Topf umzusiedeln.

Ausverkauf?

ich hätte nicht gedacht, dass es um die Kirche inzwischen schon so schlecht steht, dass sogar im Stuttgarter Klosterlädle alle Kreuze verschleudert werden.

Oder es ist einfach mal wieder so ein Trick, um die sparsamen Schwaben zu der Investition eines solches Kreuzes zu überreden….

die besten Köche

leider habe ich diese Ausschreibung für den Vortrag „Von der Kunst geschmackvoll zu überleben – warum Schwaben die besten Köche sind“ etwas zu spät gesehen. Es hätte mich doch interessiert was dort gesagt worden wäre!

Und irgendwie habe ich es ja auch schon immer gewusst. Ohne Kochkurs und ohne Kochbücher habe ich ja mittlerweile auch schon ein paar Jahre in „Mama-freier“ Wildbahn überlebt.

neue Bilder

kaum zu glauben – aber es ist doch tatsächlich wahr. Nachdem sich auf www.x-tof.de fast ein Jahr lang überhaupt gar nichts getan hat, habe ich dort mal wieder ein paar neue Konzert-Bilder veröffentlicht. Jetzt müsste ich mich nochmal etwas mit dem „Design“ beschäftigen und auch noch eine Funktion zur „Kategorisierung“ der Bildergalerien umsetzen. Ich will ja schließlich nicht immer nur Konzerte fotografieren….

Kehrwoche

über den ganzen schneereichen Winter hindurch wollte ich eigentlich mal herausfinden, ob das Schnee Schippen zur ordentlich geleisteten schwäbischen Kehrwoche gehört. Aber es kam immer „etwas dazwischen“. Für diesen Winter ist es jetzt hoffentlich zu spät dafür. Rechtzeitig vor dem Nächsten werde ich dann aber mal aktiv. Oder ich besorge mir eine Rechtschutzversicherung, nur für den Fall….
Beim Joggen durch den Park ist mir jedesmal eine recht breite, schneefreie Schneise aufgefallen. Ziemlich gerade und durch den ganzen Park. Mein erster Gedanke war ein Schneepflug-Fahrer, der einfach etwas Spaß im Park hatte. Aber als ich mir das genauer anschaute, sah ich, dass mitten in der Schneise auch Bäume und Straßenlaternen standen. Es musste also etwas anderes sein. Ich vermute jetzt einfach mal eine U-Bahn oder eine Fernwärme-Leitung.
Vielleicht kriege ich bis zum nächsten Schnee ja so etwas vor (unter) meiner Wohnung?