durchgemacht

es war „Tag X“. Der sog. Rückbau – sprich Abriss – des Stuttgarter Hauptbahnhofes hat an der Außenfassade begonnen. Spontan haben sich tausende Demonstranten zusammengefunden um dagegen zu protestieren. Friedlich. Dass bei einem Teil dieser Proteste, nämlich durch Sitzblockaden auf einigen zentralen Kreuzungen in der Stuttgarter Innenstadt, auch Unbeteiligte betroffen werden ist leider nicht auszuschließen.
Am frühen Abend wurde dann noch das Dach des Bahnhofs besetzt. Ihre Forderung ist, dass der Bundesverkehrsminister das Projekt Stuttgart 21 stoppt. Erst dann ziehen sie sich zurück.
Die ganze Nacht über passierte nichts. Aber es blieb eine „Mahnwache“ von ca. 2oo Menschen (inkl. mir) am Bahnhof. Ich bin gespannt, wie das alles weiter geht. Die Situation wird von Tag zu Tag verfahrener. Am Freitag ist wieder eine große Demonstration angekündigt. Dabei wird mit bis zu 5o.ooo Leuten gerechnet!
Nach der am Bahnhof durchgemachten Nacht lege ich mich jetzt aber erst mal für ein oder zwei Stündchen ins Bett.
Unter www.bei-abriss-aufstand.de kann sich jede/r über den aktuellen Stand informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.