Kuchen-Bausatz

wieso stehen denn hier so viele Zutaten für einen Kuchen rum?

Naja, wenn das Zeug schon rumsteht, dann bastel ich daraus halt einen Kuchen. Stunden später war ich dann auch schon fertig, hatte aber vergessen, ein Bild von der ganzen Pracht zu schießen. Als ich wieder dran dachte, sah es dann so aus:

Es ist eine zweistöckige Mohrenkopftorte mit Ananas. Und selbstgemachtem Mürbteig. Dabei habe ich auch die bekannte 1-2-3 Regel gelernt. Inkl. zugehöriger Eselsbrücke „Zum feinen Mürbteig“: 1 Teil Zucker, 2 Teile Fett, 3 Teile Mehl.

Ein Gedanke zu „Kuchen-Bausatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.