online-Kriminalität

in den letzten Tagen kam eine Rechnung per Post über irgendetwas, das ich sicherlich nicht bestellt habe. Von diesem Vertrag konnte ich zum Glück noch zurücktreten. Somit ist wenigstens kein finanzieller Schaden entstanden.
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass meine Daten offensichtlich von meinem Packstation-Kundenkonto kommen. Da ich diese selbstverständlich niemandem erzählt habe und die Post auch schon von sich aus mein Packstation-Konto stillgelegt hat, gehe ich davon aus, dass der DHL Packstation-Server gehackt wurde. Hier würde mich schon mal brennend interessieren, wie DHL herausgefunden hat, dass meine Daten dort „missbraucht“ wurden.

Und ich dachte immer, wie vermutlich alle anderen auch, dass mir „so etwas“ schon nicht passieren wird. Also ab zur Polizei und mal sehen, was dabei herauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.