Filmwinter

alleine dieser Name „Filmwinter“ lockt mich ja noch nicht hinter dem Ofen hervor. Mit den Filmen habe ich weniger ein Problem. Aber alles was zum „Winter“ gehört, versuche ich ja zu vermeiden.
Und dann hatte ich auf einmal 15 Freikarten für genau diesen Filmwinter in der Hand. Also musste ich wohl oder übel doch mein Bett verlassen und dort mal vorbeischauen.
Letztendlich habe ich es in den verbleibenden anderthalb Tagen noch zu drei Veranstaltungen geschafft. Es waren jeweils Kurzfilm-Sessions. Die meisten interessant. Bei einem bin ich aber doch auf dem Stuhl eingeschlafen.
Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr etwas geplanter dort hin zu gehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.