Filmdreh

die Filmakademie Ludwigsburg hat bei dem Frisbee-Team „Sieben Schwaben“ angefragt. Für ein Projekt bräuchten sie ein paar Leute, die mit so einem runden Ding umgehen könnten. Damit haben sie zwar nicht so direkt mich gemeint, aber ich bin bei sowas natürlich gleich dabei!
Und ich habe gelernt: So ein Drehtag besteht ja hauptsächlich aus Warten. Um 9:3o angekommen und erst so gegen 15:3o überhaupt mal mit dem Drehen angefangen. Sonst nur rumgesessen und die Zeit totgeschlagen.
Was letztendlich dabei herausgekommen ist, habe ich noch nicht gesehen. Die Vorführung ist unter der Woche, mitten am Tag. Also ganz schlecht einzurichten. Bin gespannt, ob der kurze Werbefilm jemals irgendwo im Netz auftauchen wird.
Auf jeden Fall sah das dann so aus (ich bin der Rechte auf dem Bild; der fängt!):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.