Marienplatzfest

hier in Stuttgart ist während der „Sommer“ genannte Jahreszeit ständig mindestens ein Stadtteil- oder Platz-Fest. Dabei sind alle gleich. Bierbänke, lustlos ausgeschenktes Bier im Plastikbecher, belanglose Musik, die Standard-Rote im Semmel, etc. Ihr kennt das.
Und dann kam dieses Jahr etwas ganz neues: Das Marienplatz-Fest!
Auf einmal ist alles anders. Man hat es schon auf den ersten Blick erkannt: Keine Bierbänke. Stattdessen schon fast gemütliche Sitzbereiche, zusammengebastelt aus Paletten. Dazu gab interessantes Essen und echt gute Musik. Aber das wichtigste: freundliche und nette Menschen vor und hinter allen Theken, überall.
Und eine sehr gute Stimmung. Irgendwie wussten alle, dass sie Teil von etwas Besonderem sind. Ich kann es nicht beschreiben, vielleicht können diese durchwegs positiven Beiträge mehr aussagen: im Gig-Blog, im Prinz, im Kulturpegel, usw….
Ach, Stuttgart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .