BringMeBack

einer meiner Alpträume ist es, meinen Wohnungsschlüssel zu verlieren.
Gerade letztens ist es tatsächlich mal passiert, als mir der Schlüssel beim Joggen aus der Tasche gefallen ist. Zum Glück ist mir das schon nach etwa 1,5km aufgefallen, so dass ich umdrehen und den kompletten Weg (es war dunkel und kalt) nochmal ablaufen konnte. Glücklicherweise habe ich den Schlüssel nach einer guten halben Stunde Sucherei wieder gefunden – bis es allerdings soweit war, hatte ich ein miserables Gefühl.
Es war ein „Zeichen“!
Ich habe mich gleich danach bei BringMeBack angemeldet. Nun hat mein Schlüsselanhänger zusätzlich noch ein kleines Aluplättchen dran, auf dem auf der Rückseite die Registrierungsnummer und ein QR-Code abgebildet sind.
mein Schlüssel mit BringMeBack Anhänger
Jeder, der diesen Schlüsselbund nun findet, kann mir über diese Seite mitteilen, dass er meinen Schlüssel gefunden hat und sich über meinen ausgelobten  Finderlohn informieren.
Ich hoffe somit, dass ich meinen Schlüssel und was ich sonst noch registrieren werde, wiederbekomme (sollte ich ihn wirklich mal verlieren).

Was ich sehr sympathisch fand: Hier wird dem Kunden vertraut. Nach der Bestellung wurde mein Schlüsselanhänger (und noch ein zusätzlich bestelltes Set Aufkleber) sofort verschickt und darauf vertraut, dass ich die Rechnung bezahlen werde (und nicht dieser sonst übliche Vorkasse-Quatsch). Natürlich habe ich sofort bezahlt, noch im Moment der Bestellung.

P.S: Diesen Eintrag wollte ich sowieso machen. Wenn ich das hier richtig sehe, bekomme ich sogar eine kleine „Entschädigung“ hierfür.

Ein Gedanke zu „BringMeBack

  1. Anne Tanke

    ich hab ja einfach einen Schlüssel auf der Fensterbank liegen, einen weiteren haben die Nachbarn, meine Mutter , mein Freund und meine Tochter im Ranzen, das spart Nerven 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*