Limburg und Stuttgart

diesen medialen Aufschrei wegen des Limburger Bischoff-Baus verstehe ich nicht. Schon seit Tagen geht es durch alle Medien, selbst auf der tagesschau-Homepage….
Für mich sieht es so aus, dass es sich lediglich um ein paar Millionen Euro handelt, die noch dazu Privatvermögen der Kirche sind; und die Limburger bekommen sogar was als Gegenleistung dafür. Mal abgesehen davon, dass es jeder/m freigestellt ist, Mitglied einer Kirche zu sein – oder es eben bleiben zu lassen.
Hier in Stuttgart wird hingegen seit ein paar Jahren versucht, mehrere Milliarden (d.h. mehrere 1000 Millionen €) zu verbuddeln, noch dazu von zwangsweise eingezogenen Steuergeldern; und wir bekommen nicht mal was dafür, abgesehen von einem kleineren und sehr viel störungsanfälligerem Bahnhofsumbau. Die Störungen ziehen sich dann aber vermutlich durch ganz Süddeutschland, dieses Beispiel hatten wir während der schwierigen „W227-Weichenproblemzeit“ schon mal durchexerziert.
Und dass der grüne Ministerpräsident Kretschmann nun dem Bischoff rät, zurückzutreten …. ach, geschenkt.
Wir erinnern uns: er wurde primär für sein Versprechen gewählt, diesen S21 Unsinn zu stoppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*