Fluggast-Rechte

ich hatte ja mal im März 2012 einen Flug nach Toronto gebucht, den ich aufgrund eines „Systemfehlers“ von KLM/Air France nicht antreten durfte (hier beschrieben). Alle entstandenen Kosten haben sie mir zwar erstattet, als ich mich per eMail bei denen meldete – aber die mir zustehenden 600€ Entschädigung habe ich nicht bekommen. Ihre windige Ausrede damals war, dass ich kein eTicket hatte.
Also ließ ich die Sache eine Weile liegen, bis meine Nachbarin ein ähnliches Problem hatte und mir von dem erfolgreichen Einschreiten von FlightRight berichtete.
Dadurch motiviert habe ich wieder angefangen, mich um diese Sache zu kümmern. Am 9.9.2013 schilderte ich ihnen meinen Fall und sie haben ihn übernommen. Dort dümpelte es offensichtlich auch etwas vor sich her, bis ich im August 2014 eine Aufforderung bekam, eine anwaltliche Vollmacht auszufüllen. Danach ging es recht schnell und inzwischen habe ich tatsächlich diese 600€ zugesprochen bekommen, sogar noch mit 23,31€ an Zinsen. Ich musste lediglich 25% (+19% Umsatzsteuer) an FlightRight abgeben.
Nach zwei’n’halb Jahren – puh – den langen Atem hätte ich nicht gehabt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.