Steckdosen

da ich bei den vorherigen Klein-Renovierungen öfters mal gesehen habe, dass meine Elektro-Installation nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Zeit ist, dachte ich mir, dass ich in dem gerade „entkernten“ Zimmer auch noch ein paar neue Steckdosen einbaue. Ob und wie ich die dann auch anschließe, steht erst mal noch in den Sternen.
Aber ich habe auf jeden Fall schon mal ein paar Löcher gebohrt und soweit angepasst, dass ich dort bald mal diese Steckdosen-Dosen reingipsen kann. Und dabei fallen solche Bohrkerne an.
Steckdosen-Bohrkern
Übrig bleiben dann zwei Löcher – in einem Fall sogar drei….
Renovierungen, immer noch mittendrin
Kleiner Tipp: Ein normaler Schlagborer ist mit solchen Bohrkronen ziemlich überfordert. In mehreren Minuten habe ich damit nicht so viel geschafft, wie mit einem vernünftigen Bohrhammer in wenigen Sekunden. Yeah – vernünftiges Werkzeug ist immer noch das beste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.