Sargnagel

nun also die dritte Veranstaltung aus der „fangen alle mit S an“-Reihe: Stefanie Sargnagel (nach Sarah Kuttner und den Scorpions). Wieder für den gig-blog zum Fotografieren. Wieder eine Lesung, also ein Mädel, welches am Tisch sitzt, dazu noch in einem recht schlecht beleuchteten Raum. Natürlich bin ich mal wieder überhaupt nicht vorbereitet, habe allerdings entfernt mitbekommen, dass es da einen kleinen „Hype“ um sie gibt. Das reicht mir oft schon, um mir selbst ein Bild machen zu wollen.
Stefanie Sargnagel im white/noise, Stuttgart
Um in der Metapher zu bleiben: das Bild ist ziemlich blass geblieben. Die Kürzest-Geschichten wurden relativ monoton vorgetragen und haben für mich auch nicht richtig funktioniert. Kann sein, dass es lustig oder interessant ist, wenn man diesen im allumgebenden Social-Media-Stream begegnet. Nach der Veranstaltung habe ich beschlossen, dass dieser Hype gerne an mir vorbeigehen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.