Schlagwort-Archive: negativ

Rennrad-Trainingslager, Tag 2

heute hat mir mein Garmin Navigationsgerät mal wieder eindrucksvoll gezeigt, wie miserabel seine Navigationsleistung ist. Die Einstellungen habe ich so vorgenommen, dass der Routing-Modus auf „Rennradfahren“ steht und bei den zu vermeidenden Strecken habe ich „unbefestigte Wege“ und „schmale Wege eingestellt. Das hatte zur Folge, dass ich auf einen solchen Weg geführt wurde:
Beispiel für die miserable Garmin Navigationsleistung
Als ich an Ostern mal wieder von dem mistigen Garmin Edge 1000 im Stich gelassen wurde, habe ich mal diese Seite mit meinen Erfahrungen zusammen geschrieben; ich denke, da wird in nächster Zeit noch einiges hinzu kommen.

Interessanter fand ich dagegen noch dieses „Denkmal“ für das Auto an sich und die zugehörige Infrastruktur, welches auf einem Kreisverkehr in Torreblanca steht.
ein Denkmal für den Gott der heutigen Zeit

Ansonsten bin ich heute mal durch Malaga gefahren (das Hotel ist doch einige Kilometer davon entfernt). Die meisten Rennradler sind ja nicht besonders begeistert, wenn es durch Städte geht – mir macht das gar nicht so viel aus. Mit dem ausgeliehenen Carbon-Rad kann ich problemlos mit dem langsameren Autoverkehr hier mithalten, vor den roten Ampeln immer schön nach vorne fahren und dann die Autos beim Start hinter mir lassen. Nur sind die Ampelschaltungen hier ziemlich bescheuert; ständig steht man und das recht lange.
An der Küste bin ich dann etwas in Richtung Marbella gefahren, bis ich eben auf die oben gezeigte Strecke geführt wurde. Dann hatte ich die Schnauze voll und bin wieder weg von dieser Touri-Falle. Auf der Strand-Promenade wurde extra ein recht enger Radweg mit einem ziemlich rutschigen Belag angelegt. In einigen Kurven habe ich deutlich gemerkt, dass mein Rad wegrutscht und als in einer sogar noch eine Pfütze war, hätte es mich beinahe hingelegt. Passiert ist aber bisher zum Glück noch nix! ;~)
irgendeine Sandskulptur bei Malaga