Worldpride

am kommenden Wochenende (also gerade, wenn ich wieder weg bin) wird hier in Toronto die große „Worldpride“ Veranstaltung sein. Was es genau ist, weiß ich nicht – aber ich vermute, es wird einfach eine unglaublich riesige Veranstaltung sein, die man hier unter dem Namen Christopher Street Day, CSD, kennt.
Die ganze Stadt scheint mitzumachen. Das habe ich ganz am Anfang schon gemerkt, als ich meine Wochenkarte für den ÖPNV gekauft habe.

ÖPNV Karte: Worldpride

ÖPNV Karte: Worldpride

Und wenn man weiter durch die Stadt geht, sieht man auch, dass ich wirklich jedem Geschäft der sehr belebten „Queen Street“ ein Werbe-Regenbogen und das umgedeutete Strassenschild „Queer Street“ hängt. Außerdem hat eigentlich jedes Geschäft sein Schaufenster irgendwie mit einem Regenbogen dekoriert. Entweder T-Shirts, Kleider, Hosen, etc in den sechs Regenbogenfarben, oder Gläser oder, oder, oder. Wer keine Waren verkauft, hatte zumindest noch Luftballons oder andere Deko-Artikel in diesen sechs Farben im Schaufenster.

Power of Love, natürlich bei Worldpride

Power of Love, natürlich bei Worldpride

Und wobei die baden-württembergischen Bildungsplan-Gegner sicherlich total ausflippten: sogar die Kirchen machen mit!

Worldpride - sogar die Kirchen sind dabei!

Worldpride – sogar die Kirchen sind dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*