letzter Tag

auch so ein Kurzurlaub geht mal vorbei.
Heute ist schon wieder der letzte komplette Tag in Barcelona. Angefangen hat er mit planlosem Flanieren über die Ramblas. Zufällig sind wir auch in eine ziemlich große Demonstration hineingekommen, irgendwie geht es um die Unabhänigkeit Katalaniens von Spanien. Es waren einfach unglaublich viele Menschen, sogar ich, der als Stuttgarter schon ein paar Demos gesehen hat, war beeindruckt. Von überall her sind Menschen herangeströmt. Im Nachhinein habe ich gehört, dass es ca. 120.000 Menschen gewesen sein sollen. Wow.
Riesendemo
Und dann ging’s schon weiter im Touri-Programm, hier stehen ein paar Säulen – oder nennt man es Stelen? (und: ist das wichtig?)
Säulen
Aufgenommen wurde dieses Bild von der Stierkampf-Arena. Dort gibt es einen Aufzug, mit dem man für nur einen Euro dort hochgefahren wird. Mal was anderes, dass die Touris nicht abgezockt werden. (ob es innen irgendwo eine frei Treppe gegeben hätte, habe ich allerdings nicht recherchiert.)
Von dort oben hat man eine gute Übersicht über die ganze Stadt und ich habe festgestellt, dass Barcelona eine ähnliche Kessellage wie Stuttgart hat. Überall auf den Stadträndern geht’s den Berg hoch – außer an der Wasser-Seite, da haben sie das Mittelmeer und Stuttgart nur den Neckar.
oben auf der Stierkampfarena
Irgendwann kommt dann mal wieder der alte Mathematiker-Witz „Wo ist innen, wo ist außen?“ – das wird einfach selbst definiert und schon kann man laut rufen: Ich will hier raus! (obwohl man eigentlich schon draußen ist)
ich will hier raus!
Was mich an Olympia-Städten immer interessiert, sind deren Olympia-Parks. Diese werden extra so gebaut, um damit einen bestimmten Eindruck nachhaltig zu hinterlassen. In Barcelona hat es mir hauptsächlich diese stilisierte Fackel angetan:Olympia-Fackel /2
Olympia-Fackel /1
Und am Ende des Tages bin ich noch zufällig in ein sehr interessantes Appartement eingeladen worden. Es war ziemlich klein und unglaublich praktisch eingerichtet. Zusätzlich dazu war es im obersten Stockwerk eines relativ hohen Hauses, wovon man von den beiden Terrassen eine perfekte Übersicht über die ganze Stadt hatte.
nachts im Lego-Appartement
Als ich versuchte, dieses Wohnungle einem Freund zu beschreiben, hat er gleich gewusst, um was es geht, denn er hat sogar mal eine Doku darüber im Fernsehen gesehen. Und tatsächlich, man kann es auch auf youtube finden!
Sollte ich mal so etwas ähnliches hier in Stuttgart finden, werde ich vermutlich zuschlagen und mir eine eigene Ferienwohnung hier anschaffen. Tipps sind immer willkommen. ;~)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .