Call-a-Bike Unfall

vor ein paar Tagen hatte ich noch einen kleineren Fahrrad-Unfall mit einem Call-a-Bike. Was genau passiert ist, kann ich gar nicht mehr sagen, diese ein/zwei Sekunden fehlen mir. Allerdings scheine ich auf eine Poller gefahren zu sein. Das ist mir unerklärlich, da ich sowohl diesen Weg als auch diese Fahrräder kenne, schließlich fahre ich teilweise mehrmals täglich damit; und nüchtern war ich auch. Ich weiß noch, dass mir kurz vorher etwas komisch vorkam und ich dachte, dass da evtl. ein Plattfuss ist – war es aber nicht.
Passiert ist mir nicht viel, vermutlich eine Rippenprellung und eine leichte Gehirnerschütterung – und wie ich mir den großen Zeh verletzt habe, ist mir noch ein Rätsel.
so sieht ein Zeh nach einem Radunfall aus
Das Rad war aber kaputt, auf dem restlichen Heimweg habe ich dann gemerkt, dass die Gabel überhaupt nicht mehr funktionierte – ich vermute, dass die schon davor kaputt war und das der Grund für mein (vermutlich) misslungenes Lenkmanöver war.
Am Tag drauf hat noch ein Call-a-Bike Mitarbeiter angerufen, sich nach meinem Befinden erkundigt und wollte mich dazu überreden, doch weiterhin Fahrrad zu fahren. Das war aber gar nicht nötig. ;~)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.