Feine Sahne Fischfilet

von der Band habe ich schon einiges gehört, schließlich haben sie es geschafft, dass der Verfassungsschutz teilweise Werbung für sie macht. Die wenigen Lieder, die ich bisher gehört habe, fand ich auch interessant und wenn im LKA schon mal der Eintrittspreis bei 13€ liegt (üblicherweise mindestens das doppelte), dann gehe ich da doch mal hin. Zum Einlass werden noch ein paar Lieder einer anderen Band mit sonderbarem Namen gespielt, an den man sich allerdings schon gewöhnt hat: Die Toten Hosen.

Und dann geht’s los mit der Vorband Blut-Hirn-Schranke. Gefallen hat’s mir nicht, ich könnte mich nicht mal mehr daran erinnern, was sie überhaupt gemacht haben.
Danach dann Feine Sahne Fischfilet – und auch hier reißen sie mich nicht vom Hocker. Die Aufforderung, nicht ständig Anti-Nazi-Parolen in die Lieder und Ansagen reinzuschreien (weil hier sicherlich niemand mehr überzeugt werden muss) ist zwar irgendwie schon richtig, kommt aber total unsympathisch rüber. Und die Songs bieten mit der Zeit auch keine große Abwechslung mehr.
Feine Sahne Fischfilet im Stuttgarter LKA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.