Weihnachten

ach, kaum zu glauben. Dieses Jahr war ich mal gar nicht in Weihnachtsstimmung. Bis vor kurzem war ich noch in Thailand, das fast komplett frei vom „westlichen“ Weihnachts-Terror ist. Und als ich dann zurück war, war zumindest das Wetter immer noch auf Herbst oder Frühling eingestellt, kein Schnee, nicht mal Frost. Daher bin ich auch noch mit dem Rad von Göppingen aus zu den Eltern gefahren, sogar ohne Handschuhe! Warum Göppingen? Weil ich noch vor 13:00 (Ladenschluss) beim Schokoladen-Laden in Geislingen sein wollte um meine Fahrradtaschen mit einige Schokoladen zu beladen. Hat geklappt – aber auch nur, weil mir eine freundliche Geislingerin in meiner verzweifelten Suche nach den Fabrikverkäufen die „geheime“ Privatstraße gezeigt hat [Zitat: „darum fahren wir ja schließlich Fahrrad!“], die mein Navi natürlich wieder nicht kannte. Sonst hätte ich einen ziemlichen Umweg fahren müssen und es nicht mehr geschafft.
Mit diesem Zusatzballast von ca. 3kg ging es dann mal wieder die Geislinger Steige hoch auf die zwar etwas kältere, aber immer noch Handschuh-freie Alb. Am Ende der Reise stand dann dieser Weihnachtsbaum, natürlich nur mit echten Kerzen. Unter ihm, rechts, ist eine Mini-Couch – wie ich erfahren habe, für die Katze. Ja, für die Katze. Interessiert sie aber natürlich nicht.
ein WeihnachtsbaumFrohes Fest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.