sportlicher Rückblick

beim Bosch gibt es völlig wertlose Auszeichnungen in Bronze/Silber/Gold für Leute, die 200/400/600km pro Jahr laufen oder 750/1500/2250km Rad fahren. Die Radfahr-Goldmedallie habe ich schon im Mai geschafft, letztendlich werden es dieses Jahr etwa 6100 geradelte Kilometer. Beim Laufen stand ich am 15.12. (nach dem Urlaub) noch bei ca. 130km. Mit Gold oder Silber wird das nix mehr, aber Bronze kann ich noch schaffen – endlich wieder ein Ziel! ;~)

Ansonsten gibt es gerade einige Webseiten, bei denen man sein Strava-Konto visualisieren lassen kann. Hier kann man sehen, dass ich an 97 Tagen 252h sportliche Aktivitäten aufgezeichnet habe und dabei fast 67000 Höhenmeter erklommen habe.
(selbst machen –> veloviewer.com, es gibt dort auch noch viele weitere Auswertungen)
meine Veloviewer Auswertung
Dann gibt es noch diese Auswertung von „Canyon beyond Limits„, die ich allerdings gar nicht verstehe. Die haben offenbar nur eine einzige Radtour irgendwie nach Distanz, Kraft und Zeit ausgewertet. Ich bin wohl 5937. bzgl Kraft, 743. nach Distanz und 1481 nach Zeit (bzw. Geschwindigkeit) von insgesamt 12714?!
Mitgemacht habe ich dort hauptsächlich wegen des möglichen Gewinns eines Mountainbikes.
Canyon beyond Limits

Diese Grafik hingegen verstehe ich wieder. Das sind alle meine Strecken, die ich 2015 gelaufen oder mit dem Rad gefahren bin. Dieses Poster kann man sich entweder so bestellen und an die Wand hängen, oder halt einfach digital speichern und im Ordner „Sport“ ablegen.
Kann natürlich jede/r selbst machen, solange man ein Strava oder Runkeeper-Konto hat:
–> https://www.madewithsisu.com
meine Sport-Strecken 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.