Rennrad-Trainingslager, Tag 5

nach dem Fiasko gestern mache ich heute wieder einen ruhigeren Tag und fahre einfach nur mit den Kollegen mit. Heute soll es auch wirklich nicht regnen.
Die Wettervorhersage ist tatsächlich wahr und wir fahren bei schönstem Wetter durch Andalusien.
Tag5, Andalusien von seiner besseren Seite

Aber weil irgendwas ja schließlich immer ist, fahre ich mir auf einer dieser nicht ganz ausgebauten, bzw. gerade umgebauten, Straßen einen Plattfuß rein. Aber gut, damit kann ich leben, nach 10min ist das Rad wieder fahrbereit und meine Hände dafür komplett schwarz.
Weiter geht’s durch diese Landschaft!
Tag5, Andalusien von seiner besseren Seite Tag5, Andalusien von seiner besseren Seite
Das war jetzt schon mein dritter kaputter Schlauch in diesem Jahr. Nach dem zweiten habe ich schon eine Nacht mal davon geträumt.
Nachdem wir auf der Tour noch einen zweiten Plattfuß hatten und der zugehörige Ersatzschlauch auch kaputt war, hoffe ich, dass das keine weiteren Folgen für meine Träume haben wird! ;~)
Tag5, Andalusien von seiner besseren Seite
Am Ende waren es dann 45km und 1200 Höhenmeter weniger als gestern, und der Schnitt war auch 2,3km/h (~10%) niedriger. Also Erholung – da sind wir uns doch einig?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*