Casino – Byron Bay

heute gibt es mal gar nicht allzu viel zu berichten (ehrlich gesagt, die ganze Zeit ja schon nicht, aber da drücken wir mal ein Auge zu).
Es war eine recht hügelige Strecke und immer, wenn ich einen dieser Mobilfunkmasten gesehen habe, konnte ich mich kurz freuen, denn das bedeutet ja auch, dass ich „oben“ war, zumindest auf diesem Hügel.

Die Strecke war nicht besonders lang, gerade mal 85km, aber das Wetter war nicht so super. Es hat zwischendurch sogar mal kurz genieselt; ich bin aber dennoch ohne Regenklamotten angekommen.
Ich wollte dann mal wieder Wäsche waschen, aber im Hostel gibt es nur Trockner, sie haben nicht mal irgendwo Wäscheleinen. Also lasse ich das sein, bei knapp 30°C und durchgängigem Sonnenschein sehe ich es nicht ein, einen Trockner zu benutzen.

Und so ein „Verschwörungs-Fanatiker“ hat mich auch wieder erwischt. Er hatte mit jemand anderem über Weltpolitik und Trump gesprochen, so dass ich mich aktiv nicht an diesem Gespräch beteiligt habe. Als er damit fertig war, kam er zu mir und wollte weiter machen. „Trump, so schlau er auch sei, und Merkel wären ja nur Marionetten“ – spätestens jetzt habe ich ihm überdeutlich gesagt, dass ich an so einem Bullshit absolut kein Interesse habe (ich weiß ja schließlich schon, wie der Mist weitergeht), trotzdem hat er weitergemacht und u.a. Merkel als „Linke“ bezeichnet. Da er seine gequirlte Scheiße wohl unbedingt an jemanden anbringen wollte, ich es aber definitiv nicht sein wollte, bin ich einfach gegangen – anders ging es ja nicht, mit Worten konnte ich ihn scheinbar nicht bremsen….
Wieso immer ich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .